SPOTIFY
DMEXCO 2015
SPOTIFY
DMEXCO 2015
SPOTIFY
DMEXCO 2015

Raum für Musik
DMEXCO, Köln

Passend zum Marken-Rebranding erhielt der Musikstreaming-Dienst Spotify auf der DMEXCO 2015 ein neues Gesicht. Das Ergebnis ist eine Standarchitektur, die strenge geometrische Formen in spannende Bezüge setzt und so ein kraftvolles und komplexes Volumen präsentiert. Das markante Ensemble wird dabei nur von zwei Grundfarben und wenigen Materialien bestimmt, die in ihrem Zusammenwirken eine stark grafische Wirkung erzielen. So entsteht ein äußerst klarer Raum, der gleichzeitig Vielfalt vermittelt, eine gebaute Plattform für die Vielfalt von Musik: die Welt von Spotify.
Die Formensprache der Architektur ist eine räumliche Fortführung des burst, des grafischen Gestaltungselements, das Spotify in seinen Printkampagnen bzw. als zentrales Element der CI verwendet. Dieses wurde nicht einfach in den Raum appliziert, sondern in der dritten Dimension weiterentwickelt und erlebbar gemacht.

Dynamische und beruhigende Formen kontrastieren und wirken in ihren Gegensätzen, sie werden bewusst eingesetzt, um bestimmte Effekte zu erzielen. Dabei gibt der triangolierte burst, das Dreieck, die Richtung an. Es zieht die Besucher in den Stand, sorgt für Zonierung, schafft optische Tiefen und perspektivisch-grafische Raumeffekte.

KUNDE

Spotify

KATEGORIE

Messestand

ORT

DMEXCO, Köln

JAHR

2015

FLÄCHE

105 m² 

FOTOGRAF

Thomas Stefan

KOOPERATIONSPARTNER

ATE

RELATED PROJECTS